Möbel Dropshipping von Möbel Ideal als Verdienstmodell

DropshippingDropshipping

Viele Menschen haben den Traum das Sie Ihr Geld online verdienen. Allerdings schreckt viele auch die Kosten für den Einstieg ab. So wird oft noch im klassischen Muster des Einzelhandels gedacht, das in etwa nach dem folgenden Schema abläuft: Einkauf bei einem Großhändler – Lagerhaltung – Verkauf. Dabei hat sich in den letzten Jahren nicht nur das Einkaufsverhalten der Kunden geändert, die nun sehr häufig online kaufen. Es vollzog sich auch ein Wandel zwischen Onlineverkäufer und Großhandel. Das „Zauberwort“ der Stunde heißt Streckenhandel oder auf Englisch Dropshipping.

Wie das Dropshipping den Onlinehandel verändert

Haben Sie sich auch schon einmal vorgestellt, was für große Lager hinter einem Onlineshop stehen müssen? Schließlich werden manchmal tausende Waren angeboten, die unter Umständen auch noch einen recht hohen Platzbedarf aufweisen. Fragen Sie sich einmal wie groß zum Beispiel das Lager eines Onlineshops sein muss, der Möbel online verkauft? Bei der Masse an Shops wäre Deutschland wahrscheinlich schon mit Lagerhallen von riesigen Ausmaßen zugebaut. Das diese Vorstellung nicht zur Realität wird, verdankt man dem Streckenhandel. Da dies jedoch ein etwas sperriges Wort ist, unter dem man sich als Laie nicht wirklich etwas vorstellen kann, hat sich im deutschsprachigen Raum die englische Bezeichnung Dropshipping durchgesetzt. Doch um was handelt es sich bei Dropshipping genau? Sehr vereinfacht ausgedrückt bedeutet Dropshipping, dass der Onlineshop die Ware verkauft und ein Großhandel diese direkt an den Kunden verschickt. Allerdings ist dies wirklich nur eine stark vereinfachte Darstellung, weshalb nun eine ausführliche Beschreibung erfolgen soll.

Die Funktionsweise des Möbel Dropshippings


Bleiben wir einfach bei dem Beispiel mit einem Onlineshop für Möbel. Der Betreiber stellt auf seinem Shop die Waren vor und bietet diese dem Kunden an. Der Kunde wählt die gewünschten Möbelstücke aus und bezahlt den fälligen Betrag inklusive eventueller Versandkosten an den Inhaber des Shops. Ab diesem Punkt kommt das Dropshipping ins Spiel. Anstatt nach Bezahlung in ein Lager zu gehen und die Ware zu versenden, bestellt der Betreiber die Ware nun beim Großhändler oder dem Hersteller. Dieser übernimmt nun den Versand direkt an den Kunden. Die Aufgaben teilen sich also in zwei Linien auf. Der Onlinehändler übernimmt die Werbung, den Verkauf, die Zahlungsabwicklung sowie Serviceleistungen wie zum Beispiel eine Hotline. Der Großhändler stellt Daten zu den vorhandenen Waren, die Ware selbst sowie die Logistik zwischen Lager und Kunden bereit.

Vorteile für Onlinehändler

Dropshipping bietet den Onlinehändlern einige Vorteile die es einfach machen, schnell einen neuen Onlineshop zu erstellen:

1. Eine Lagerhaltung ist nicht notwendig
Der größte Hinderungsgrund um einen Onlineshop zu erstellen entfällt. Ein großes Lager und alle damit verbundenen Formalitäten entfallen.

2. Kostenersparnis
Kosten für Miete und Betrieb einer Lagerhalle entfallen ebenso Gehälter für Mitarbeiter, die für die Lagerwirtschaft zuständig sind.

3. Zeitersparnis
Sie müssen sich nicht um das Lager kümmern, da Sie selbst keine Ware vor Ort haben.

4. Zugriff auf bereits bestehende Transportsysteme
In den meisten Fällen sind Großhändler, die Dropshipping anbieten, bereits seit längeren tätig. Im Laufe der Zeit haben sich optimale Logistikwege ergeben, auf die man nun zurückgreifen kann.

5. Neue Produkte können schnell in ein Shopsystem integriert werden
Produkte lassen sich schnell in ein System einpflegen, da alle notwendigen Tabellen und Werbematerialien bereits vorhanden sind und diese dem Onlineshop zur Verfügung gestellt werden.

Wie man an den aufgelisteten Punkten entnehmen kann, gibt es sowohl für Händler und Großhändler fast nur Vorteile. Der Inhaber des Onlineshops kann sich voll und ganz auf den Verkauf konzentrieren und muss sich nicht um eine Lagerhaltung kümmern. Außerdem spart er Personal ein, wodurch es auch möglich ist, einen Onlineshop im Nebenerwerb zu führen. Der Großhandel erschließt neue Absatzmöglichkeiten und kann sein Geschäft ausweiten.

Welche Vorteile hat Dropshipping für Händler.

Ein weiterer Vorteil der bislang noch relativ unerwähnt geblieben ist die Einsparung von Verkaufsflächen. Vor allem bei großformatigen Waren wie etwa Möbel benötigt man einen relativ großen Ausstellungsraum. Wenn man dann noch mehrere unterschiedliche Varianten eines Möbelstückes ausstellen möchte, sprengt dies schnell den vorhandenen Verkaufsraum. Durch Dropshipping lassen sich nur bestimmte Modelle in einem Verkaufsraum ausstellen, während Varianten direkt nach einem Verkauf beim Großhändler geordert werden. Oder man verzichtet gleich ganz auf den Verkaufsraum und bietet die Ware ausschließlich online an. Oder man erweitert sein Geschäft durch andere Produktkategorien, die dann nur online erhältlich sind. Wie man sieht, ergeben sich durch Dropshipping ganz neue Möglichkeiten und das nicht nur für Händler die gerade ein Geschäft, egal ob online oder im Laden, eröffnen. Auch bereits bestehende Händler können ihr Sortiment schnell und einfach erweitern.

Möbel Dropshipping mit der Idealgroup KG

Sind Sie interessiert oder wünschen Sie sich nähere Informationen? Dieser Artikel über das ‚Möbel Dropshipping Verdienstmodell‘ für selbständige Händler und Shopbetreiber bezieht sich ganz auf das Angebot der Ideal Group KG in Aurich, die das Angebot selbst hier anbietet und beschreibt:
https://www.moebel-ideal.de/informationsseiten/moebel-dropshipping/

Bei Fragen freue ich mich auf Deinen Kommentar,
Jürgen

[Gesamt:3    Durchschnitt: 4.3/5]
Kategorie Alle Nachrichten

Hallo, mein Name ist Jürgen, ich bin Shop- und Webdesigner und Shopwertig der Kanal unserer Shoppingtests und zu Reviews vorgestellter lokaler Onlineshops. Dazu gesellen sich noch Beiträge zu Technikthemen, Geschenkideen oder auch Ratgebern von A bis Z. Ich freue mich über Anregungen, Kontakte und Kommentare, um nicht nur weitere Onlineshops, sondern auch weitere menschen kennen zu lernen.