Polyrattanmöbel oder doch besser Möbel aus Holz?

Polyrattan SitzgruppePolyrattan Sitzgruppe

Wie schön ist es sich unter der spanischen Sonne mit Familie und Freunden im Garten oder vor dem Ferienhaus aufzuhalten. In einer Gartensitzgruppe mit Freunden oder auch Nachbarn einen angenehmen Abend verbringen oder mit einem Buch unter einem Baum zu sitzen. Gerade in der Winterzeit träumt man davon am meißten. Doch Holzmöbel benötigen Pflege und eine besondere Lagerung im Sommer, wie auch im Winter.

Heute bieten viele Einrichtungshäuser in Deutschland primär Gartenmöbel aus sehr witterungsbeständigen Materialen an, damit Sie auch lange die Zeit in Ihrem Garten oder Balkon genießen können. Wer Gartenmöbel aus Holz bevorzugt, sollte daran denken, dass diese Hölzer es Ihnen danken, wenn sie alle ein bis zwei Jahre mit Pflegeprodukten imprägniert werden – so können sie deren Lebensdauer und Schönheit lange bewahren. Für die Verwendung in Spanien sieht das aber schon wieder ganz anders aus, denn die Sonne ist mörderisch, wenn Möbel jeden Tag in der Sonne stehen.

Was ist mit der chilligen Alternative: Polyrattanmöbel

Möbel aus Polyrattan machen in jedem Vorgarten eine gute Figur. Das aus Polyethylen künstlich erzeugte Polyrattan ist oftmals von echtem Rattan kaum zu unterscheiden. Doch diese Rattanmöbel wären nicht für den Außenbereich geeignet. Hier hat man mit Möbeln aus Polyrattan eine Bedarfslücke geschlossen.

Polyrattan Stuhl und Tisch

Polyrattan Stuhl und Tisch aus dem Angebot von JYSK, etwas südlich von Torrevieja


Polyrattanmöbel unterstreichen den natürlichen Look des Gartens und harmonieren perfekt in Form und Farbe mit der Umgebung. Die Hersteller zeigten sich hier bereits erfinderisch und fertigten auch Körbe, Pflanzkübel oder Gartenzäune aus dem selben Material. So ergeben sich vielfältige Kombinationsmöglichkeiten und das Polyrattanmöbel wird zum Blickfang in jedem Garten. Aber auch im Innenbereich kommen die Möbel perfekt zur Geltung. So können Gartenmöbel in der kalten Jahreszeit in den Wintergarten umziehen. Mit Polyrattanmöbeln zieht mediterraner Charme ins Haus ein und es lassen sich in Verbindung mit Glas oder Holz stimmungsvolle Kontraste erzeugen. Polyrattanmöbel sind in rustikalen Versionen ebenso lieferbar wie in einem modernen Design.

JYSK = Dänisches Bettenlager in Spanien

JYSK = Dänisches Bettenlager in Spanien

Es gibt für die Verwendung von Polyrattan in Spanien jedoch eine wichtige Frage, die Sie unbedingt dem Händler stellen oder in der Beschreibung des Produktes nachlesen sollten:

Wie steht es mit Beständigkeit gegen Ultraviolettstrahlung und eine so genannte Wetterbeständigkeit?

Achten Sie beim Kauf auf Angaben zum Produkt. Wenn die Möbel nur im Haus stehen, ist das nicht so wichtig, aber wenn diese Möbel im Garten oder der Veranda stehen sollen, kann durch die UV Einstrahlung gerade durch die spanische Sonne der Weichmacher schnell entweichen und die Möbel werden schnell brüchig.

Polyrattanmöbel – Geschichte und Vorzüge

Möbel aus Polyrattan sind seit Ende der 1980er Jahre auf dem Markt. Als ihr Entwickler gilt der Hamburger Möbelunternehmer Robert Dekeyser. Heute werden die robusten und pflegeleichten Möbel auf der ganzen Welt hergestellt. Erhältlich sind verschiedene Varianten, welche sich in Optik, Farbe und Qualität voneinander unterscheiden. Das meist aus Aluminium bestehende Gestell wird mit den einzelnen Strängen des Polyrattans von Hand verflochten. Es werden Flach- und Rundgeflecht unterschieden. Seltsamerweise sind diese Möbel in Spanien fast doppelt so teuer wie in Deutschland – den Grund kenne ich jedoch nicht.
Die Oberflächen des Materials sind glatt oder rau oder kaum von natürlichem Rattan zu unterscheiden. Polyrattan besitzt zahlreiche Vorzüge. Es lässt sich leicht Flechten und Spalten und ist strapazierfähig. Aus Polyrattan werden Sitzgruppen, Liegen, Stühle oder luxuriöse Sofa Lounges hergestellt. Die Möbel sind äußerst langlebig und unempfindlich gegen Schmutz. Sie lassen sich mit einem feuchten Lappen und selbst auch dem Gartenschlauch problemlos reinigen.

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn Sie diesen mit Ihren Freunden teilen.

Wir sehen uns in der Sonne :)
Jürgen